Referenz Ulanenpark, Bamberg

Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses

  • Umfang: 57 Wohnungen, Einzelhandelsmarkt, Restaurant, Tiefgarage mit 110 Stellplätzen
  • Standort: Bamberg
  • Auftraggeber: S&P RD Objekt Ulanenpark GmbH & Co. KG
  • Zeitraum: 2014-2019
  • Interessensbekundungsverfahren: 1. Platz
  • Leistungsphasen: 1 bis 5

Wohnen, leben, einkaufen: Lebensqualität für die grüne Wunderburg im Ulanenpark

Das Projekt „Ulanenpark“ in Bamberg stellt für MUETZE GUNKEL ARCHITEKTUR in vielerlei Hinsicht einen Meilenstein dar. Für das ehemalige Glaskontorgelände der Stadt entwarfen wir mit dem Quartierversorger den ersten Bauabschnitt.

Auf einer Fläche von insgesamt 50.000 Quadratmeter, wird ein Ensemble aus Misch-Immobilien und Einfamilienhäusern entstehen. MUETZE GUNKEL ARCHITEKTUR plante hierfür den Bau von Mietwohnungen in der Größe von 30-130 Quadratmetern sowie einem Einzelhändler und einem Restaurant. Eine integrierte Tiefgarage, mit 110 Stellplätzen unter dem gesamten Grundstück des ersten Bauabschnitts, sorgt außerdem für freie Straßen und eine erhöhte Wohnqualität im Quartier.

Der Clou: Eine grüne Lunge für die Stadt

Dass sich MUETZE GUNKEL ARCHITEKTUR bei der kommunalen Ausschreibung gegen 20 Mitbewerber durchsetzen konnte, verdanken wir auch einer besonderen Idee im Umgang mit der Begrünung. Beim Projekt „Ulanenpark“ werden nicht nur Bäume gepflanzt, sondern auch die Fassaden begrünt. Das setzt optisch einen grünen Glanzpunkt und wirkt sich positiv auf das wohnungsnahe Mikroklima aus.

Seniorengerecht und barrierefrei

Das Areal bietet alle Vorteile eines seniorengerechten und barrierefrei gebauten Wohnumfelds. Ältere Menschen bleiben dadurch bestens in das Viertel integriert und erreichen auf kurzen Wegen alle wichtigen Stationen ihres Alltags.

MUETZE GUNKEL ARCHITEKTUR suchte für das Projekt „Ulanenpark“ auf eigene Initiative einen geeigneten Investor und konnte dadurch im Wettbewerb auch in punkto Finanzierung überzeugen. Das Investmentvolumen beträgt dabei 20 Millionen Euro.

Zurück